Habt ihr schon mal in Betracht gezogen, die gewohnte, seit Jahren bewährte, total vertraute Body-Lotion, die ihr meterweit dem Duft nach erkennt, deren Textur ihr blind erspürt, deren Preis sich nur marginal erhöht hat … also dieses an die Haut gewachsene Extrakt zu wechseln?

Weil euch nach Jahren der Bindung nach etwas Neuem ist!
Weil das Unbekannte lockt!
Weil ihr endlich mal einem der tausenden wunderversprechenden Werbespots eine Beweis-Chance geben wollt!
Oder weil ihr in jenem Alter angekommen seid, in dem ihr glaubt, dass es nimmer egal ist, was man sich auf Bauch und Hüften klatscht. Dass irgendeines dieser Elixiere tatsächlich mehr vermag, als eure Körperoberfläche vorübergehend zu befeuchten und befetten!

Bei mir traf gestern letztgenannte Variante zu: Warum den beanspruchten Alleinerzieher-Body ausschließlich mit der preisgünstigen und umweltbewussten Natur-Politur versiegeln?

Gönn Dir was, Darling!“, sprach ich innerlich zu mir, als ich – den Kleinen im Schlepptau – „nur noch g’schwind“, bevor wir den Großen vom Fußballtraining abholen wollten, in den Drogerie-Laden sprang.
Zielsicher bog ich in den Gang der Körpercremes. Krallte mir diesmal jedoch nicht treffsicher die Ehschowissen-Salbe. Nein, ich ließ den Blick schweifen…

Minuten später schweifte er immer noch.
Staunend entlang der weißen, perlmuttfarbenen, rosagelackten, gelben, orangen, rotgoldenen, blauen, grauen ja sogar tiefschwarzen Behältnisse.
Ich starrte fünf Regalbretter à etwa 36 Produkte an, eine zweieinhalb Meter breite und etwa ein Meter hohe Mauer mit schreibe und lese rund 180 (!)verschiedenen Körperölen.

Deren Wirksamkeit reichte von ordinär hautstraffendem, allgemeinhin bekanntem anti-aging und „nur“ regenerierendem über Anti-Cellulite-, Sofort-Glatt- bis Slim- und Repair-Effekt.
Sie verpassen dir die Ideal Silhouette, den Fit Body oder die Perfect Line.
Auch Re-Perfect, Re-Repair und SOS vermögen die Beauty-Pasten.

Sie beinhalten Co-Enzym, Reis, aloe vera, Propolis, ja sogar Gold.
Es gibt sie mit Satin-, Silver- oder Shimmer-Glanz.
Du kriegst sie in 200, 300 oder 500 ml Flaschen, Tuben, Tiegel. Mit beigepackter Massagewalze für die normale, Misch-, trockene, halb fette oder vollfette Körperhülle.
In Form von Lotion, Fluid und Creme, als Oil oder Öl, Milk, Soft Milk und Super Soft Milk, Gel, Tonic oder Essenz, Balsam oder gar Butter. – Jeder Wellness Guru oder Fitnesstrainer wird blass und bleich angesichts der Talente dieser Tinkturen!

Und welche von den Mega-mitteln sollte ich nun in den erlauchten Kreis meiner Kosmetika aufnehmen?

Mama! Maaamaa! MAAAAAAMAAAAA!“ tönte es plötzlich gar nicht zart an mein Ohr. Gellend schrie mich der Kleine aus meinen Schönheits-Sphären raus und auf den Boden runter: „Hast Du endlich deine Body-Loschn? Ich muss schon dringend aufs Klo!

Es war mit Abstand das überzeugendste Argument! Rasch schnappte ich mir die Ehschowissen-Lotion, knallte die Euros abgezählt aufs Laufband und galoppierte gestreckt zum Café nebenan.
Während ich des Goldjungens harrte, kam mir die Idee, das nächste Mal „aberwirklichmal was Anderes“ auszuprobieren. Da brauch ich allerdings wohl einen Urlaubstag dafür.

August 2008