Ich mag Wind.
Den sanften.
Der mit den Haaren spielt.
Um die Nase weht.
Frische Rüche bringt.
Das Grün bewegt.
Melodien erschwingt.
Den Motor belebt.

Dieser Wind ist meins.

Jener raue Wind, der Halme und Äste bricht.
Dir die Gischt prescht ins Gesicht.
Der Balken biegt und Wasser bäumt.
Die Liebe von hinten aufzäumt.
Der Vereinbarungen zunichte macht.
Unwetter und Stürme aus dem Nichts erschafft.

Dieser Wind ist nicht meins.

Mai 2018