Frau.  Mutter. Tochter. Sie.

Kind. Seele. Essenz. Bunt.

Die Liebe, das Leben, die Freiheit, der Sturm.

Die Ruhe, die Leere, die Fülle, der Lärm.

 

So weich , so zart, so nachgiebig, so hart

kann ich werden, das möchte ich sterben

lassen diese Strenge, diese Enge,

Das Beurteilen und Bewerten

sich messen und vergleichen

versuchen etwas zu erreichen

weil es etwas gilt. In unserer Welt

des Ruhms, des Erfolgs, des Gewinns, Sieges und Geld.

Für Niederlage ist kein Platz auf Erden.

 

Doch möcht‘ ich mich manchmal niederlegen.

Die Erde spüren, ihr Beben und Streben

nach Wachstum und Neuem, Frische und Freude,

die jedem Moment innewohnt, ob gestern, heute

oder morgen. Oben, unten, glücklich, mit Sorgen,

im Gewinn gleichermaßen wie im Verlust.

In Schwarz und Weiß. Du musst

nichts fürchten. Folge deinem Herz.

Es führt dich durch jeden Schmerz

und jedes Gefühl mit Liebe, der reinen, der einen,

ewigen und sEEligen, deinen und meinen.